jusos-Logo

Stadtrat Carmine Ferrara verstorben

Allgemein

In der Nacht zum Montag ist Stadtrat Carmine Ferrara nach schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben. „Die SPD trauert um eine Persönlichkeit, die sich stets für die Integration der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt und hierbei immer die sozialen Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund gestellt hat“, so Wolfgang van Vliet, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands Ludwigshafen.

Carmine Ferrara zog im Juni 1999 für die SPD in den Stadtrat ein. Die Schwerpunkte seiner kommunalpolitischen Tätigkeiten lagen in den Bereichen Integration und Migration, Soziales und Umwelt.

„Carmine Ferrara vertrat immer die Belange von sozial Schwächeren und setzte schon früh entscheidende und nachhaltige Akzente, Integration und Migration betreffend“, betont Fraktionsvorsitzende Heike Scharfenberger. „Sein Rat an alle bei uns lebenden ausländischen Mitbürgern war stets sich in und für die Gemeinschaft einzubringen. Er lebte aktive Integration vor und stand zur Stadt Ludwigshafen, in der er seit 1960 lebte.“

Carmine Ferrara war seit 1974 Mitglied der SPD. Im Stadtrat vertrat er die Fraktion bis zuletzt im Sozial- und Umweltausschuss und war von Beginn in dem im Jahr 1999 eingerichteten Beirat für Migration und Integration.

Für sein gewerkschaftliches Engagement wurde Carmine Ferrara 2004 die Hans-Böckler-Medaille, die höchste Auszeichnung des DGB, verliehen. Er war über viele Jahre als ehrenamtlicher Richter im Arbeitsgericht Ludwigshafen tätig und war Geschäftsführer und Gründungsmitglied des Vereins CIAO (Centro Internationale Assistenza Organizata – Zentrum für Internationale Betreuung und Organisation). In dieser Funktion konnte Ferrara im Jahr 2010 nach einer Spendenansammlung einen Scheck über 10.000 € für die Erdbebenopfer der italienischen Region Abruzzen in der dortigen Hauptstadt L´Aquila übereichen.

2009 wurde Ferrara der „Ordine della Stella della Solidarietá Italiana“ (Orden vom Stern der italienischen Solidarität) im höchsten Rang eines „Grande Ufficale“ (Großoffiziers) vom italienischen Staatspräsidenten verliehen.

Scharfenberger: „Wir sind Carmine Ferrara für seine langjährige Tätigkeit in der Fraktion und Partei zu Dank verpflichtet. Er hat sich eine große Wertschätzung erworben, die wir nicht vergessen werden. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.“

 

Homepage Jusos Ludwigshafen