jusos-Logo

Strandbar Rheinstrand/Sonnendeck zwischen Adenauer-Brücke und Ostasieninstitut realisieren

Kommunales

Die Ludwigshafener Jusos sind enttäuscht über das wahrscheinliche Scheitern der Standortsuche für die Strandbar Rheinstrand/Sonnendeck. „Trotz eines eindeutigen Stadtratsbeschlusses vom 31. August 2009 hat Oberbürgermeisterin Lohse bei der Standortsuche durch Untätigkeit geglänzt. Anstatt nach einem Kompromiss zu suchen, hat man sich lediglich auf das Gelände am Getreidespeicher konzentriert. Bei diesem Standort war von Anfang an klar, dass der Rheinstrand dort nur schwer zu realisieren ist, da das Gelände bereits an eine Firma verpachtet ist,” kritisiert der Vorsitzende der Jusos, David Schneider.

Die Ludwigshafener Jusos fordern weiterhin, dass der Rheinstrand auf dem Gelände zwischen Adenauer-Brücke und Ostasieninstitut realisiert wird. Auf diese Kompromisslösung hatte man sich bereits Ende 2008 im Beisein von Baudezernent Ernst Merkel (CDU) geeinigt, bevor Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU) Anfang 2009 ihr Veto einlegte.
„Mit einer Verlegung zwischen Ostasieninstitut und Adenauer-Brücke würde aus unserer Sicht sowohl den Anwohnern am Rheinufer Süd, als auch den Menschen, die das Angebot des Rheinstrands nutzen wollen, Rechnung getragen,” so Schneider. „Der Betreiber Dennis Leschin hat mir gegenüber nochmal deutlich gemacht, dass er nach wie vor Interesse an diesem Standort hat.”
Die Jusos fordern Oberbürgermeisterin Lohse deshalb auf, eine Realisierung zwischen Adenauer-Brücke und Ostasieninstitut zu ermöglichen!

„Die Strandbar Rheinstrand/Sonnendeck erfreute sich in Ludwigshafen und über die Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit. Dieses Angebot darf nicht leichtfertig kaputt gemacht werden,” fordert der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Schneider abschließend.

 

Homepage Jusos Ludwigshafen